Aktuelles

Viele Preise für Teilnehmer der Honigprämierung

Am 05.11. fand in Köditz/Hof die Honigprämierung statt. Stefan Ammon freute sich über die rege Teilnahme des Imkervereins Freilassing und Umgebung e.V. und konnte so bei der Jahreshauptversammlung folgende Preise überreichen:

  • Silber: Martin Strobl , Johann Quehenberger, Hans Weiß, Maria Sterflinger, Fritz Schaider, Elisabeth Ammon
  • Gold: Günther Hollmotz
  • Gold 1 A: Rudolf Reiser, Rudi Hillebrand, Martin Heidrich
    Elisabeth Ammon erreichte mit einem ihrer Honige ebenfalls Gold 1 A und wurde als “Bester Honig Bayerns” ausgezeichnet.

Auf dem Foto ein Teil der Gewinner mit den Bürgermeistern der Gemeinden Ainring, Freilassing und Saaldorf-Surheim, die ihre herzlichen Glückwünsche aussprachen.

Meldung der Völkerzahlen

Alle Imker des Imkervereins Freilassing und Umgebung e.V. werden gebeten, ihre Völkerzahlen bis spätestens 10. Dezember telefonisch oder per Email an unsere Schriftführerin Margot Galler zu melden, sofern diese noch nicht bei der Jahreshauptversammlung eingetragen wurden.

 

Jahreshauptversammlung

Am 18.11.2017 um 14:00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Imkervereins Freilassing und Umgebung e.V. im Gasthaus Steinbrünning (Steinbrünning 30, 83416 Saaldorf-Surheim) statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Totengedenken
  3. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassiers
  5. Entlastung des Kassiers
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wünsche und Anträge
  8. Referat Stefan Ammon: Rückblick auf das Bienenjahr

Tipp: Vortrag zur Fotoausstellung „Tatort Garten“

Im Rathaus in Saaldorf ist von 16. bis 27. Oktober die Ausstellung „Tatort Garten – Ödnis oder Oase“ zu besichtigen.

Am 24. Oktober 2017 um 19:30 Uhr findet dort ein Vortrag von Dr. Bernhard Zimmer mit dem Thema „Mein Garten – ein Bienenparadies“ statt.

Veranstalter: Gemeinde Saaldorf-Surheim, Gartenbauvereine Saaldorf und Surheim, Landschaftspflegeverband BGL, Kulturkreis Saaldorf-Surheim

>>>Näheres hier<<<

Walderlebnistag in Osing gut besucht

Der Imkerverein Freilassing und Umgebung e.V. war am Walderlebnistag des ASP Teisendorf in Osing bei Laufen mit einem eigenen Stand vertreten.

Trotz kühler Temperaturen und einiger Regenschauer tummelten sich viele Besucher auf der Lichtung beim Waldkindergarten.

Am Stand des Imkervereins durften die Kinder Imkerkleidung ausprobieren und selbst einige Rauchstöße mit dem Smoker machen. Außerdem wurde den interessierten Besuchern anhand unserer Fotobeute die imkerliche Arbeit und die Vorgänge in einem Bienenvolk anschaulich erklärt.

Ergänzt wurde unser Stand durch das Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land. Hier konnte die Anatomie von Bienen sowie Varroamilben unter der Stereolupe in 40facher Vergrößerung bestaunt werden. Besonderes Aufsehen erregte dort der präparierte Bienenstachel.

Herzlichen Dank an alle Besucher und Helfer für diesen schönen und informativen Tag, sowie an das ASP Teisendorf für die Organisation!

Jahresabschluss Imkern auf Probe

Zum Abschluss des Bienenjahres trafen sich die diesjährigen Imker auf Probe zusammen mit ihren Imkerpaten zu einem gemeinsamen Grillfest am Lehrbienenstand.
Bis in die späten Abendstunden ließen sie so ihr erstes Lehrjahr ausklingen.

 

Ferienprogramm am Lehrbienenstand

33 Kinder besuchten bei tollem Flugwetter für unsere Bienen den Lehrbienenstand im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinden Ainring, Freilassing und Saaldorf-Surheim.
Der erste Vorstand Stefan Ammon begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und erklärte ihnen die Organisation des Bienenvolks. Einige Imker nahmen dann kleinere Gruppen an die Hand und beantworteten den interessierten Kindern an der neuen Bilderbeute des Vereins das Aussehen von Honig-, Pollen und Brutwaben. Besondere Begeisterung rief der Fund der Königin am Schaukasten hervor, die eifrig von ihrem Hofstaat gepflegt wurde. Im Kino im inneren des Lehrbienenstandes zeigte ein Film das Verhalten der Bienen im Jahreslauf.
Nach einer Stärkung mit Honigbrot durften die Kinder selbst Kerzen rollen. Zum Schluss verwandelten sich die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch selbst in Honigbienen und mussten in einem lustigen Laufspiel Nektar für ihr Bienenvolk sammeln.